Ich über mich

Regina Forstner

Als Bewegungsmensch habe ich in meinem Leben mehr als einmal herausgefunden, das Sport auch Mord sein kann.

 

Jeder Mensch, der sich gerne bewegt geht ab und an über seine Grenzen, und stresstt seinen Körper damit so sehr, dass es zu Überlastungen oder Verletzungen kommt.

Hier kann die Sportphysiotherapie gut eingreifen. Einerseits ist eine systematische Trainingsplanung sehr hilfreich um solche Probleme von vornherein zu verhindern, andererseits kann ich bei bestehenden Problematiken gezielt auf die verletzten Strukturen eingehen.

Eine sportartspezifische Bewegungsanalyse hilft den Bewegungsablauf zu ökonomisieren und somit die Verletzungsgefahr zu minimieren. Meine jahrelange Tanz und Therapieerfahrung hilft mir Bewegung auch aus einem anderen Blickwinkel zu sehen und falsch eingelernte Bewegungsmuster aufzuspalten, damit man sie später wieder in den Bewegungsablauf integrieren kann.

Das Hauptproblem der meisten Sportler ist der Ehrgeiz, die wenigsten Menschen wissen, das der eigentliche Trainingseffekt in den Pausen stattfindet und so sind auch hier körpertherapeutische Konzepte, die den Körper entspannen sehr hilfreich.

Meine Ausbildung zur Sportphysiotherapeutin habe ich an der Sportuniversitäti in Anif (Salzburg) absolviert. Wissenschaftliche Genauigkeit war genauso wichtig, wie das praktische Ausprobieren vieler verschiedener Sportarten. (www.spt-education.de)

  

Laufende Kurse

Wirbelsäulengymnastik Donnerstag 7:45 - 8:40
Gleichgewichtstraining I Dienstag 14:00 - 14:55
Gleichgewichtstraining II Dienstag 15:00 - 15:55

  

Weiterlesen...
 

Workshops

Gemeinsam Gesund und Schlank

Regina Forstner

Gewaltfreie Kommunikation

 

  

Weiterlesen...
 

Seminare

Die lange Nacht der Physiotherapie

14. September 2018 - 16:00-22:00
Regina Forstner
Linzer Bundesstrasse 29

 

Weiterlesen...
Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen